Angebot anfordern

Telefon: 044 308 36 22

Kundenservice

Mobile Kartenzahlung
Volle Flexibilität für gute Geschäfte

Mobile Payment –
bequem mit dem Handy bezahlen

Mobile Payment, das Bezahlen mit dem Handy, liegt im Trend. Das Smartphone haben Ihre Kunden stets griffbereit. Das Interesse an Apps, die das Handy zur Geldbörse umfunktionieren, nimmt auch in Deutschland stetig zu. Nutzen Sie den Trend hin zu Mobile-Payment-Diensten und steigern Sie nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch Ihren Umsatz. Punkten Sie mit Innovation. Concardis unterstützt Sie mit dem passenden Kartenlesegerät und einem entsprechenden Akzeptanzvertrag.


Mobile-Payment-Anbieter im Überblick

Welches Bezahlsystem darf es denn sein? Mit den Kartenlesegeräten von Concardis akzeptieren Sie alle Debit- und Kreditkarten – bei Bedarf auch kontaktlos – sowie die gängigen Mobile-Payment-Apps. Besonders beliebt bei Verbrauchern: Apple Pay, Google Pay und Alipay.

Apple Pay

Einfach und sicher mit dem Smartphone bezahlen.

Die Mobile-Payment-App von Apple ermöglicht mobiles Bezahlen mit dem iPhone, iPad und der Apple Watch. Dem Bezahlsystem liegt der Übertragungsstandard NFC (Near Field Communication) zugrunde, eine Kontaktlos-Technologie, die von allen Concardis Kartenlesegeräten unterstützt wird. Sie haben somit die Wahl. Wählen Sie das passende Terminal aus und schließen Sie einen Akzeptanzvertrag mit Concardis ab.

Und so funktioniert Apple Pay: Um mit dem Handy zu bezahlen, hält Ihr Kunde sein iPhone lediglich in die Nähe des Lesegeräts und authentifiziert sich per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung. Die Transaktion erfolgt im Hintergrund über eine vom Apple-Pay-Nutzer hinterlegte Kredit-, Debit- oder Prepaid-Karte. Zusätzlich abgesichert wird der Bezahlvorgang durch eine Token-Technologie, die verhindert, dass Kartendaten auf dem Handy gespeichert oder an das Terminal übertragen werden. So läuft der Bezahlvorgang für beide Seiten gleichermaßen sicher und zuverlässig ab.

Apple Pay wurde 2014 auf der Apple World Wide Developers Conference (WWDC) vorgestellt. Seit dem 11.12.2018 läuft der Mobile-Payment-Dienst auch in Deutschland. Mit den Concardis Kartenlesegeräten gehören Sie zu den Vorreitern, die Ihren Kunden mobiles Bezahlen via Apple Pay ermöglichen.

mehr erfahren

Infografik ansehen

Google Pay

Google Pay ist eine schnelle, einfache Zahlungsmethode – online und im Geschäft, per App oder auf dem Desktop. .

Auch Google bietet mit Google Pay eine NFC-basierte Mobile-Payment-Lösung für das Smartphone an. Bezahlt wird schnell und einfach mit im Google-Konto hinterlegten Bezahlinformationen. Dazu halten Ihre Kunden ihr Android-Gerät lediglich in den Sendebereich des Terminals. Die Google-Pay-App unterstützt diverse Kreditkarten sowie die Bezahldienstleister PayPal und VIMpay. Auch Kunden- und Geschenkkarten lassen sich mit der App verwalten. Getätigte Transaktionen können Ihre Kunden online nachvollziehen.

Mit Google Pay bieten Sie Ihren Kunden eine sichere Alternative zur Barzahlung an. Eine Übertragung von Kartennummern oder anderen Kundendaten an Ihr NFC-Kartenlesegerät findet bei Google Pay aus Datenschutzgründen nicht statt. Stattdessen erfolgt die Transaktion mittels einer verschlüsselten Nummer. Jeder Bezahlvorgang wird per Fingerabdruck bestätigt. Damit reduziert sich der Aufwand beim mobilen Bezahlen auf ein Fingertippen. Für Sie bedeutet das einen höheren Kundendurchsatz.

Interessant für Händler ist Google Pay insbesondere wegen der Kooperation mit PayPal. Rund 21 Millionen Kunden nutzen den Bezahldienst regelmäßig für Onlineeinkäufe. In Kombination mit Google Pay wird PayPal auch im stationären Handel an Bedeutung gewinnen. Stellen Sie sich mit dem entsprechenden Terminal frühzeitig auf die steigende Nachfrage ein. Alle Concardis Kartenlesegeräte unterstützen Google Pay. Das Sortiment NFC-fähiger Terminals reicht von feststehenden Geräten für die Ladentheke über tragbare Varianten für den Einsatz auf der gesamten Ladenfläche bis hin zu mobilen Kartenlesern für Transaktionen außer Haus.

mehr erfahren

Concardis Optipay

Ein mobiles Terminal und eine kostenfreie App auf Ihrem Smartphone, schon können Sie an Ihrem Gemüsestand oder beim Kunden zu Hause Kartenzahlung akzeptieren.

Das geht für Sie und Ihre Kunden ganz einfach: Kredit- oder Debitkarte einstecken oder dank NFC (Near-Field-Communication) vor das Terminal mit integriertem PIN-Pad halten. Statt mit Karte kann der Kunde auch direkt mit seinem Smartphone bezahlen, wenn er eine Wallet-Lösung eingerichtet hat. Per Bluetooth werden die Daten zwischen Terminal und dem Handy des Händlers verschlüsselt übertragen und verarbeitet. Mit einem Klick bekommt der Kunde anschließend seinen Beleg per E-Mail. Mit Concardis Optipay behalten Sie auch immer die Übersicht: Per Knopfdruck haben Sie Umsätze tagesaktuell im Blick. 
Was das monatlich kostet? Nichts. Die Vertragslaufzeit? Gibt es keine. Sie zahlen einmalig 99 CHF netto für das Kartenlesegerät und nur dann eine Gebühr, wenn Sie tatsächlich Umsatz über Concardis Optipay machen: 1,50 Prozent bei Debitkarten und 2,50 Prozent bei Kreditkarten.

mehr erfahren