Sicherer Zahlungsverkehr
Erfahrung für Ihre Sicherheit

Sicherheit beim bargeldlosen Zahlen

Sicherheit ist das A und O beim bargeldlosen Zahlen, egal ob mobil oder stationär, ob im E-Commerce, im Geschäft oder beim Kunden vor Ort. Sicherheit und Vertrauen sind die Basis für gute Kundenbeziehungen.

Für uns ist Sicherheit das zentrale Element unseres Geschäfts. Wir haben sie bei allen Produkten und Leistungen fest integriert. Sicherheitsstandards bestimmen unsere Prozesse, unsere POS-Terminals wie auch Software-Applikationen arbeiten mit modernsten Prüf- und Verschlüsselungstechniken und die mit uns zusammenarbeitenden Unternehmen sind selbst nach den höchsten Sicherheitsstandards der Kartenorganisationen und Vorgaben des PCI-DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zertifiziert.

Auch Sie selbst und Ihre Mitarbeiter können dazu beitragen, Datenhacking, Kartenmissbrauch und Betrug vorzubeugen. Wir helfen Ihnen dabei: mit unseren Sicherheitstipps und unserem Frühwarnsystem. Zertifizieren Sie sich außerdem nach den PCI-DSS-Standards,  damit Sie abgesichert sind, falls doch einmal etwas passieren sollte. Vertrauen Sie uns.

 

Jetzt anfragen

Zertifizierung nach PCI-DSS-Standard

Concardis ist zertifiziert nach den „Payment Card Industry Data Security Standards“. Die PCI-DSS sind die weltweit gültigen Sicherheitsstandards der führenden internationalen Kreditkartenorganisationen.

Grundsätzlich sind alle Unternehmen, die Karten akzeptieren, Daten speichern, verarbeiten oder übermitteln, verpflichtet, die PCI-DSS-Standards einzuhalten und das auch nachzuweisen. Das gilt für Concardis genauso wie für Sie als Internethändler, Ladeninhaber, Hotelier oder Gastronom.

Wer die Standards nicht einhält, dem drohen in den schlimmsten Fällen von Missbrauch oder Verlust von Kartendaten hohe Geldstrafen, Regressforderungen von Karteninhabern und kostspielige Klagen. Ist Ihre Reputation erst einmal geschädigt, sind  der Vertrauensverlust und die Abwanderung Ihrer Kunden kaum wiedergutzumachen.

Zusammen mit unserem Zertifizierungspartner usd AG haben wir eine Plattform entwickelt: www.pciplatform.concardis.com. Hier können Sie überprüfen, ob Sie die PCI-Anforderungen erfüllen – und sich informieren, wie Sie sich zertifizieren lassen können. Mit einer Zertifizierung nach dem PCI-DSS-Standard haften Sie bei Karten- oder Datenmissbrauch nicht.

PCI DSS zertifiziert

Schutz und Vertrauen: Vorteile der PCI-Zertifizierung auf einen Blick

Mit der Zertifizierung nach PCI-DSS steht Ihrem professionellen Betrieb als Händler nichts mehr im Wege.

Dabei profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Vertrauen und Kaufbereitschaft steigern: Erhöhte Datensicherheit und Schutz Ihrer Kunden, für mehr Kundenvertrauen und höhere Kaufbereitschaft
  • Rechtssicherheit: Größere Absicherung vor finanziellen Schäden und Schadensersatzklagen aufgrund von Sicherheitsverletzungen
  • Sichere Systeme: Bewertung des Sicherheitsschutzes von Systemen zur Speicherung, Verarbeitung und/ oder Übermittlung von Karteninhaberdaten
  • Schlanke Daten: Reduziertes Unternehmensrisiko durch Datenminimierung und -vermeidung


Zur PCI-Plattform

Besonderheiten in der Hotelbranche –
Praxisleitfaden von Concardis

Für Hoteliers stellen die PCI-DSS-Richtlinien eine besondere Herausforderung dar. Hier war in der Vergangenheit das Missbrauchsrisiko bei der Kreditkartenzahlung höher, als in vielen anderen Branchen. Deswegen ist hier PCI-DSS-Konformität sehr wichtig. Concardis unterstützt Sie dabei, die Anforderungen zu erfüllen. Zu diesem Zweck haben wir einen Leitfaden erstellt, der Ihnen Schritt für Schritt zeigt, worauf es ankommt. Wie gehen Kriminelle vor? Was ist beim Versand von E-Mails zu beachten? Wie wird die sichere Übertragung von Kartendaten gewährleistet? In unserem Leitfaden finden Sie Antworten – einfach und verständlich.

Sicherheitsstandard EMV


Die meisten Kreditkarten sind mittlerweile mit dem zusätzlichen Sicherheitsstandard EMV (Elektromagnetische Verträglichkeit) ausgestattet. Das heißt, sie verfügen neben dem Magnetstreifen über einen Chip. Bei Kreditkarten mit Chip kann sich der Karteninhaber durch Unterschrift oder durch Eingabe seiner PIN ausweisen. Die kartenausgebende Bank entscheidet, wie die Legitimation des Karteninhabers erfolgen soll. Diese Information ist auf dem Chip hinterlegt.

Alle Concardis Terminals verfügen über einen Magnetstreifen- sowie einen Chipkarten-Leser und wickeln Zahlungen über den Sicherheitsstandard EMV ab. Das Lesegerät steuert immer zuerst den Chip an. Nur wenn die Karte nicht mit einem Chip ausgestattet ist, wird auf den Magnetstreifen zurückgegriffen.

Im Handumdrehen zu mehr Sicherheit

Oft reicht schon ein kurzer aber geschulter Blick, um Betrug zu verhindern.

Bevor Sie eine Karte akzeptieren, prüfen Sie sie auf Auffälligkeiten. Das kostet nicht viel Zeit und reduziert das Betrugsrisiko deutlich. Hierauf sollten Sie achten:

  • Hochprägung und Nummer: Kartennummer, Gültigkeitsdatum und Name sind bei VISA und MasterCard hochgeprägt, bei VISA Electron nicht.
  • Gültigkeit: Ist die Karte bereits gültig und noch nicht abgelaufen?
  • Nummernabgleich: Prüfen Sie, ob die Kartennummer auf dem Beleg mit der Kartennummer auf Vorder- und Rückseite der Karte übereinstimmt. Aus Sicherheitsgründen ist die Kartennummer auf dem Unterschriftsfeld oder dem elektronischen Terminalbeleg nur verkürzt (letzte vier Stellen der Kartennummer) aufgedruckt.
  • Unterschrift: Lassen Sie den Beleg auf der Vorderseite unterschreiben, damit ist der Beleg anerkannt. Vergleichen Sie die Unterschrift auf dem Beleg mit der auf der Karte. MasterCard-, VISA- und VISA Electron-Karten sind nicht übertragbar.
  • Bild: Falls vorhanden, vergleichen Sie bitte das Bild mit dem Kunden. Haben Sie Zweifel, verlangen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis. Weichen die Daten ab, oder sind Sie immer noch skeptisch, rufen Sie unseren Genehmigungsservice an.
  • Alles In Ordnung? Erst jetzt geben Sie dem Karteninhaber seine Karte, zusammen mit seiner Kopie des Beleges, zurück.

 

Mit den jeweiligen Sicherheitsmerkmalen der Kreditkartenorganisationen können Sie schnell und einfach gefälschte von echten Kreditkarten unterscheiden. Auf was Sie bei den einzelnen Kreditkarten achten müssen, finden Sie hier:

Bei Bestellungen mit Lieferadressen im Ausland ist besondere Vorsicht angebracht. Wägen Sie genau ab, ob Sie Kreditkartenzahlungen aus folgenden Ländern vertrauen können:

  • Afrika: Insbesondere Elfenbeinküste, Nigeria, Ghana, Ägypten
  • Asien: Indonesien, Indien, Philippinen, Malaysia, Singapur
  • Osteuropa: Rumänien, Bulgarien, Litauen, Kasachstan, Ukraine, Balkanstaaten, Ungarn
  • Westeuropa: Großbritannien (speziell der Großraum London), Niederlande (speziell Amsterdam/Rotterdam/Hakfort)
  • Amerika: USA

Bitte beachten: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass gemäß unseren Bedingungen für die Kreditkartenakzeptanz und den Bedingungen des Forderungsausgleichs unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Versand nur in bestimmte Länder zulässig ist.

Wir machen Online- und Versandhandel sicher


Gerade im Netz ist Sicherheit ein großes Thema. Gemeinsam mit den Kreditkartenorganisationen setzen wir auf verschiedene Maßnahmen, die Ihnen ein sicheres Verkaufen im Internet oder im Versandhandel ermöglichen:

Kartenprüfnummer

Damit niemand gestohlene Kreditkartennummern für den Einkauf verwenden kann, sind diese mit einer Kartenprüfnummer ausgestattet. Diese drei- oder vierstellige Nummer befindet sich in der Regel im Unterschriftsfeld auf der Rückseite der Karte, bei American Express auf der Vorderseite. Das Besondere daran: Die Nummer ist weder auf dem Magnetstreifen noch auf den Zahlungsbelegen enthalten und kann nur von der Person gelesen werden, die die Karte tatsächlich in der Hand hält. Bei Bezahlung ohne direkte Vorlage der Karte wird der Karteninhaber also zur eigenen Sicherheit nach der Kartenprüfnummer gefragt

3D Secure

Beim 3D-Sicherheitsverfahren von MasterCard und VISA legitimiert sich der Kunde zusätzlich mit einem persönlichen Passwort als rechtmäßiger Karteninhaber. Ein zusätzlicher Vorteil: Ist die Karte Ihres Kunden nicht 3D Secure-fähig, gehen etwaige Rückbelastungen durch Missbrauch zulasten des Kartenherausgebers. Anonyme Prepaidkarten (VISA) generell und Firmenkarten (MasterCard) innerhalb der Region USA/CAN (Karteninhaber und Händler in dieser Region) sind jedoch von der Haftungsumkehr ausgeschlossen.

Handeln bevor etwas passiert –
Das Frühwarnsystem von Concardis

Gerade im Internethandel, bei Hotelreservierungen oder im Versandhandel steht der Kunde nicht persönlich mit seiner Karte vor Ihnen und Sie können gewisse Sicherheitsmerkmale nicht überprüfen.

Dafür haben Sie Concardis: Wir analysieren während der Zahlung im Hintergrund, ob es Auffälligkeiten gibt. Ist das der Fall, alarmieren wir Sie sofort per E-Mail oder Fax. Kostenfrei. 365 Tage im Jahr. Rund um die Uhr. Und was passiert dann? Sie können anschließend die Bestell- und Versanddaten überprüfen oder zu Ihrer Sicherheit unseren Sicherheitsservice involvieren. So können wir gemeinsam handeln, noch bevor der Schaden überhaupt entstanden ist.

Download PDF: Produktblatt Frühwarnsystem

Melden Sie sich für das Frühwarnsystem an.