Angebot anfordern

+49 6196 7873 745

Angebot

SmartPay Try+Buy

Startangebot für Neukunden

Zum Angebot

Wünschen Sie einen Rückruf?

Ja, ich möchte aktuelle Angebote und weitere Service-Informationen von der Concardis GmbH per elektronischer Kommunikation, insbesondere Telefon und E-Mail, erhalten. Ich kann diese Einwilligung jederzeit per E-Mail an service@concardis.com, per Brief an Concardis GmbH Helfmann-Park 7, 65760 Eschborn oder durch Nutzung des in den entsprechenden E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung der Concardis GmbH.

Wir stellen unsere Technik für Sie um. Leider wird unsere Telefonanlage am 26. und 27. November in der Zeit von 08:00Uhr – 11:00Uhr beeinträchtigt sein. An den Nachmittagen stehen wir Ihnen auch telefonisch wieder zur Verfügung.

Services nutzen

Bargeldlos bezahlen - wie Unternehmer profitieren

Mit dem Einsatz von Kartenlesegeräten zur bargeldlosen Zahlung im Einzelhandel, in der Gastronomie und Hotellerie eröffnen sich vielfältige Chancen und Möglichkeiten. 300 kleine und mittelständische Unternehmen aus diesen Branchen wurden im Frühjahr 2019 dazu befragt, welche Vorteile Kartenzahlung und kontaktloses Bezahlen ihren Unternehmen bietet. Zusätzlich haben 1.000 Konsumenten an der Umfrage teilgenommen und dargelegt, wie sie als Kunden am liebsten bezahlen. Die Ergebnisse wurden in der Studie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit Concardis mit dem Titel "Besser bargeldlos als Bargeld los - Potenziale digitaler Zahlungsverfahren im Mittelstand" zusammengefasst. Die Ergebnisse geben eine klare Richtung vor: der Trend geht zum bargeldlosen Bezahlen. Wir stellen hier die Pluspunkte vor und schildern sowohl aktuell bevorzugte Bezahlverfahren als auch neue Potentiale für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland.

 

Vorteile für Händler

  • Umsatzsteigerung: Mit Kartenzahlung erzielen kleine und mittelständische Unternehmen mehr Umsatz.

  • Kundenorientierung: Die Hälfte der Kunden in Deutschland bevorzugt nur bargeldlos zu bezahlen. Mobile Payment wird immer beliebter.

  • Vereinfachte Buchhaltung: Händler sparen Kosten und Zeit, wenn sie Kartenzahlungen annehmen.

 

Mehr Umsatz mit bargeldlosen Zahlungen

Bargeldlose Zahlungsverfahren bieten enormes Potential für mehr Umsatz im Einzelhandel, in Restaurants und Hotels. Mehr als die Hälfte der Befragten (53 %) gibt an einen positiven Einfluss auf Umsatz und Neukundenanteil (51 %) zu verzeichnen. 43 % der befragten Gastronomen und Hoteliers sagten aus, dass sie durch bargeldloses Bezahlen einen Anstieg der Bonhöhe bemerkten. Diese positiven Effekte zeigen sich besonders im stationären Einzelhandel. 43 % der befragten Unternehmer sehen einen Anstieg der Warenkorbhöhe durch bargeldloses Bezahlen. Ein befragter Unternehmer berichtete beispielsweise, dass sein Geschäft durch das Angebot bargeldloser Verfahren etwa 25 % mehr Umsatz zu macht.

 

 

Je höher der Kaufpreis, desto eher wird mit Karte bezahlt

Die Vorliebe der Kunden ist ganz klar: je höher der zu zahlende Betrag, desto eher wird zur Karte gegriffen. Am Point of Sale (PoS), also dem Ort des Verkaufs in Ihrem Geschäft, bevorzugt die überwältigende Mehrheit von 76 % der Kunden ab einem Betrag von 50 € bargeldlos zu bezahlen. Bei Beträgen unter 50 € gibt es noch Nachholbedarf, wobei der Trend auch dort bereits vermehrt in Richtung bargeldlos geht. In Deutschland wird mittlerweile mehr mit Karte als je zuvor bezahlt. Jeder zweite Deutsche (49 %) glaubt, dass er zukünftig noch häufiger bargeldlos bezahlen wird. Insbesondere die Smart Consumer - das sind besonders technikaffine Konsumenten, die ihr Smartphone stets bei sich tragen - bevorzugen zu 70 % bargeldlos zu bezahlen. Unternehmen, die ausschließlich auf Bargeld setzen, verlieren deshalb leicht erzielbaren Umsatz mit höheren Kaufbeträgen.

 

 

Kunden achten stärker auf Preise, wenn Bargeldzahlung die einzige Option ist

Jeder zweite Deutsche (49 %) ist preissensibler, wenn ausschließlich Bargeld akzeptiert wird. In der Gruppe der Smart Consumer achten sogar 69 % besonders stark auf den Preis eines Produktes oder einer Dienstleistung, wenn Bargeld die einzige Zahloption ist. Ohne die Möglichkeit der Kartenzahlung, wird bei kleineren und mittleren Beträgen nur so viel ausgegeben, wie Bargeld in der Geldbörse vorhanden. In Branchen mit naturgemäß höheren Beträgen bestehen Kunden sogar auf bargeldlose Zahlungsmethoden. So hat sich in der Hotellerie die bargeldlose Zahlung mit Kreditkarten etabliert. Im deutschen Einzelhandel und in Restaurants hält sich die Akzeptanz der Girocard auf Platz zwei.

 

 

Kontaktlos bezahlen wird immer beliebter 

Kontaktloses Bezahlen ist in der Masse angekommen: 30 % aller Kunden nutzen bereits regelmäßig kontaktloses Bezahlen. Noch herrscht allgemeine Skepsis über die Sicherheit von kontaktlosem Bezahlen. Vorreiter in Sachen kontaktloses und mobiles Bezahlen sind die Smart Consumer. Mehr als zwei Drittel dieser Gruppe (70 %) geben an lieber mit bargeldlosen Zahlungsverfahren zu bezahlen und 41 % nutzen bereits den NFC-Chip. In dieser Kundengruppe ist Mobile Payment mit Smartphone per Google Pay und Apple Pay vergleichsweise stärker verbreitet. Wir gehen davon aus, dass sich der Trend zum mobilen Bezahlen mit größerer Bekanntheit weiter fortsetzen wird.

 

 

Schnellere Zahlungsabwicklung an der Kasse mit kontaktloser Zahlung

Jeder zweite Händler (52 %) bestätigt eine schnellere Abwicklung an der Kasse durch kontaktloses Bezahlen. Die Kunden sehen das genauso: jeder zweite Smart Consumer (50 %) ist der Meinung, dass kontaktloses Bezahlen schneller, unkomplizierter und bequemer ist als eine konventionelle Bezahlung mit Karte (und PIN). Diese Kundengruppe bezahlt schon kleinere Beträge merklich eher kontaktlos. Aber auch die Gesamtheit aller befragten Konsumenten stimmt mit 57 % zu, dass bequeme und schnelle Zahlungsoptionen in Zukunft noch wichtiger werden. Die Potenziale liegen auf der Hand: mit dem Einsatz moderner Kartenlesegeräte wird in Ihrem Geschäft deutlich schneller kassiert.

 

 

 

Vereinfachte Buchhaltung und Verwaltung sowie weniger Zeitaufwand bei der Abrechnung

Die meisten Unternehmer sind sich nicht bewusst: Bargeld ist teuer und bedeutet Mehraufwand. Mit bargeldlosen Zahlungen können Sie nicht nur mehr Umsatz machen, Sie können auch deutlich an Kosten sparen. Bargeld bedeutet den Aufwand immer passendes Wechselgeld zu haben, regelmäßig Ein- und Auszahlungen zu tätigen und eine Fehleranfälligkeit in der Auszählung. Bedenken Sie, dass Sie Zeit- und Personalaufwand sparen, wenn Sie in Ihrem Geschäft auf digitale Zahlungen umsteigen. Administrative Aufgaben und Verwaltung lassen sich so deutlich reduzieren. Händler berichten von einer Zeitersparnis von 45 % für jede Kasse, von durchschnittlich 29 auf lediglich 20 Minuten. Nicht zuletzt sind auch Risiken mit Geldtransporten zur Bank verbunden. Mit der Digitalisierung Ihrer Bezahlprozesse sorgen Sie für eine deutliche Verschlankung in Ihrem Backoffice.

 

 

Kunden bevorzugen bargeldlos zu bezahlen

Für deutsche Kunden ist das Angebot bargeldloser Zahlungsmethoden bereits heute sowohl in der Hotellerie als auch im Einzelhandel selbstverständlich, für 52 % sogar besonders bevorzugt. Es gilt als praktisch und bequem, man muss nicht mehr nach einem Geldautomaten suchen. Zudem ist bargeldloses Bezahlen hygienischer und wird als zeitgemäß empfunden. Nur 37 % der Konsumenten fühlen sich nicht gestört, wenn ein Geschäft keine Kartenzahlungen akzeptiert. Für gut ein Drittel aller Kunden ist eine große Auswahl an Zahlungsmethoden von Bedeutung. Mit der Kartenakzeptanz und damit bargeldlosem Zahlungsangebot können Sie sich nach Ihren Kundenwünschen ausrichten. Sie gewinnen zufriedenere Kunden, höhere Warenkörbe, weniger Kaufabbrüche und damit mehr Umsatz.

 

 

Kunden erwarten ihre bevorzugten Zahlungsarten

90 % der mittelständischen Unternehmen haben Kartenakzeptanz aus einem einfachen Grund aufgenommen: weil sie den Forderungen ihrer Kunden nachgegangen sind. Die Mehrheit der Kunden erwartet ihr gewünschtes Bezahlverfahren vorzufinden. Insgesamt sind deutsche Kunden schnellen, zukunftsorientierten Zahlungsoptionen gegenüber aufgeschlossen: 57 % der Allgemeinheit und 74 % der Smart Consumer sind der Meinung, dass neuartige Zahlungsverfahren in Zukunft noch wichtiger werden. Nur 37% fühlen sich nicht gestört, wenn ihr bevorzugtes Zahlungserfahren fehlt. Insbesondere werden Hotels gemieden, wenn sie nur Bargeld annehmen. Inzwischen ist für 69 % im Einzelhandel, für 53 % in Restaurants und 84 % der Gesamtheit der deutschen Konsumenten selbstverständlich bargeldlos zu zahlen. Mit der fortschreitenden Digitalisierung ist zu erwarten, dass andere Branchen nachziehen werden.


Für weitere Fragen zu diesem Thema oder auch bei anderen Anliegen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung. Nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Concardis GmbH

Was sagen Sie dazu ?

0 Kommentar zu diesem Eintrag
Schreiben Sie den ersten Kommentar.