Payment-News

Payment aus einer Hand: Kurzinterview mit Hugendubel

Autor

Bargeldlos Bücher bezahlen von überall

Mit über 100 Filialen und 1.700 Mitarbeitern ist das Münchner Familienunternehmen Hugendubel heute das größte inhabergeführte Buchhandelsunternehmen Deutschlands. Damit die Bezahlprozesse an den knapp 300 POS-Terminals reibungslos funktionieren, verlässt sich die bekannte Buchhandlung auf Concardis.

Sie wollen wissen, was genau dahinter steckt und worauf Hugendubel bei der Wahl des Paymentdienstleisters besonderen Wert gelegt hat? Lesen Sie es im Kurzinterview mit Rosemarie Buchauer, Leiterin des Rechnungswesens bei Hugendubel.

 

Concardis: Hugendubel hat sich für einen Anbieterwechsel in Sachen Payment entschieden – worauf haben Sie bei der Wahl Ihres Paymentdienstleisters besonderen Wert gelegt?

Rosemarie Buchauer: Neben der grundsätzlichen Anforderung, unseren Kunden einen reibungslosen Bezahlprozess am Terminal zu gewährleisten, war es für uns wichtig, dass die neu integrierten Bezahllösungen unsere internen Prozesse optimal unterstützen. Gerade im Rechnungswesen sind unsere Abläufe stark automatisiert und größtenteils digital. Ob POS, E-Commerce oder Acquiring, unser Anspruch war es, dass die Infrastruktur der integrierten Paymentlösungen problemlos mit unserer bestehenden Software verknüpft werden kann und es zu einer Verzahnung der Systeme kommt – Concardis hat uns dafür eine sehr gute Lösung angeboten.

Durch den Anbieterwechsel und die Umstellung auf NFC-fähige Terminals mussten wir alle bestehenden Terminals in unseren Filialen austauschen ‒ dabei war uns natürlich besonders wichtig, dass es zu keinen technischen Ausfällen oder Unterbrechungen kommt. Wir wollten einen Partner an unserer Seite haben, der an dieser Stelle Hand in Hand mit unserer EDV zusammenarbeitet. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir alle neuen Terminals in Betrieb nehmen und unsere Kunden haben von der Umstellung nichts mitbekommen.

 

Concardis: Zahlungen per Girocard werden bei Hugendubel zukünftig ausschließlich per Chip ausgelesen und mit PIN autorisiert. Wieso ist Hugendubel diesen Schritt gegangen?

Rosemarie Buchauer: Lange Zeit war bei uns das Auslesen der Girocard sowohl über Magnetstreifen als auch über Chip möglich – also sowohl das Unterschrifts- als auch das PIN-Verfahren. Auf lange Sicht waren für uns die mit dem Magnetstreifen, also dem SEPA-Lastschriftverfahren, verbundenen Prozesse im Backoffice jedoch zu aufwendig: Denn alle unterschriebenen Belege müssen aufbewahrt und archiviert werden, damit bei geplatzten Zahlungen diese für das Forderungsverfahren verwendet werden können.
Mit der Beschränkung auf die PIN-Eingabe bei der Girocard erfolgt nun eine sofortige Belastung des Kundenkontos. Zusätzlich hilft das Verfahren, unsere Hintergrundprozesse schlanker zu machen, denn die Archivierung von Belegen wird im neuen Verfahren vereinfacht. Ein weiterer Pluspunkt: Auch vielen Kunden geht die PIN-Eingabe schneller und einfacher von der Hand als die Unterschrift und das spart Zeit am POS.

 

Concardis: Mit dem Vertriebszweig „Hugendubel Fachinformationen“ ermöglichen Sie Ihren Kunden aus dem B2B-Segment die Beschaffung und Belieferung von Büchern und digitalen Medien. Was genau steckt hinter dem Konzept und inwiefern spielt das Thema Payment an dieser Stelle eine Rolle?

Rosemarie Buchauer: Bei unseren Geschäftskunden handelt es sich sowohl um Schulen, Bibliotheken als auch um Unternehmen und Freiberufler – aber nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Dafür steht unseren Kunden ein separater Onlineshop zur Verfügung – für schnelle und unkomplizierte Bestellungen rund um die Uhr. Die Zahlungsabwicklung für unsere ausländischen Kunden läuft dabei komplett über die Concardis Payengine. Damit haben wir eine integrierte Komplettlösung für unseren Webshop und können alle gängigen internationalen Bezahlarten akzeptieren sowie Zahlungsabwicklungen in mehreren Sprachen und Währungen ermöglichen.

 

Sie wollen auch von unseren Leistungen und Services als Full-Service Payment Provider profitieren? Schreiben Sie uns mithilfe unseres Kontaktformulars gerne an! 

Es wurden keine Kommentare gefunden.

Kommentar schreiben