Warum Kartenzahlung?

Schnell

Kontaktlose Zahlungen dauern nur 1 bis 2 Sekunden.

Geschäftsfördernd

Mehr als die Hälfte aller Umsätze in Deutschland wurden 2017 bereits bargeldlos erzielt – Tendenz steigend!

Kartenzahlung Tendenz steigend!

Google Pay und Apple Pay sind auf dem Vormarsch. Bereits 2022 sollen über eine Milliarde Euro pro Jahr per Smartphone umgesetzt werden.

Warum Concardis?

Viele Kunden vertrauen bereits Concardis

Mehr als 100.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Direkt erreichbar

Kostenlose deutsche Kundenservice-Hotline

Ihr Experte rund ums Bezahlen

Über 30 Jahre Erfahrung als Zahlungsdienstleister

   

Kartenlesegeräte und POS-Terminals:
Bargeldloses Bezahlen für Ihre Kunden

Während die Deutschen immer noch am liebsten mit Scheinen und Münzen bezahlen, sind beispielsweise Schweden und China bereits auf bestem Wege in eine bargeldlose Zukunft. Aber auch hierzulande zeigt sich ein konstanter Trend zum bargeldlosen Bezahlen: Die Deutsche Bundesbank verzeichnete für das Jahr 2017 mehr als 21 Milliarden bargeldlose Zahlungsvorgänge, das waren drei Prozent mehr als im Vorjahr.

Ein Kartenzahlgerät oder Kartenterminal (auch Point-of-Sale-Terminal, kurz POS-Terminals, genannt) ist ein cleveres Stück Hardware, das Sie für diverse bargeldlose Bezahlsysteme benötigen. Es besteht im Grunde aus einem Kartenleser und einem PIN-Eingabefeld. Viele Geräte verfügen auch über einen integrierten Drucker für Zahlbelege sowie einen Touchscreen.

Studien zum Konsumverhalten haben gezeigt, dass sich Kunden nicht nur ein breites Produktangebot, sondern auch eine große Auswahl an Zahlungsmethodenwünschen, und zwar sowohl online als auch offline. EC- und Kreditkarten kommt dabei im lokalen Handel eine besondere Bedeutung zu. Denn anstatt an der Kasse nach Euros und Cents im Portemonnaie zu suchen, greifen viele Käufer lieber zum praktischen Plastikgeld – das geht schneller und ist weniger fehleranfällig. Ein Kartenterminal im Ladenbereich ist demnach ein Faktor für Kundenzufriedenheit und führt somit auch zu höheren Umsätzen.

Was macht ein gutes Kartenzahlgerät aus?

Ein gutes Kartenterminal muss sowohl für Sie als auch für Ihre Kunden leicht zu bedienen sein. Dies wird durch ein möglichst großes Display (3,5 Zoll Bilddiagonale gelten bereits als gut) und einen selbsterklärenden Touchscreen erreicht. Je nach Einsatzbereich kann auch Mobilität ein wichtiger Komfortfaktor sein: Tragbare Kartenleser lassen sich flexibler einsetzen als fest installierte Terminals.

Ob Sie sich nun für ein tragbares oder feststehendes Modell entscheiden – es sollte auf jeden Fall über einen Hybrid-Kartenleser verfügen. Dieser funktioniert sowohl mit Magnet- als auch mit Chipkarten. Ein zusätzliches NFC-Lesemodul (kontaktlos-fähig) ist ebenfalls von Vorteil, nämlich dann, wenn Ihr Kunde eine Transponderkarte für kontaktloses Bezahlen besitzt. Diese braucht er dann nur noch an das Gerät zu halten und muss sie dafür nicht aus der Hand geben.

Diese Kunden vertrauen uns:

Douglas Tom Tailor Hofbräuhaus München Tschibo

Angebot anfordern!