Angebot anfordern

Ladengeschäfte: +49 69 7922 2095

Online-Shops: +49 69 7922 4059

Kundenservice

Die Concardis Optipay App

Die Optipay-Zahlungs-App können Sie unter folgenden Links herunterladen und auf Ihrem Smartphone installieren:

Optipay für iOS

Optipay für Android

  1. Wählen Sie das Icon in der oberen linken Ecke der App aus, um das App-Menü zu öffnen.
  2. Wählen Sie „Ausloggen”.

Es wird empfohlen sich auszuloggen, wenn die App eine Zeit lang nicht genutzt wird (z.B. wenn Ihr Geschäft geschlossen ist). Geben Sie Ihr Smartphone niemals an unbefugte Dritte weiter, solange Sie eingeloggt sind!

Der Kartenleser

Um den Kartenleser auszuschalten, halten Sie die Power-Taste an der oberen Seite des Gerätes für mehr als 5 Sekunden gedrückt. Das Hochfahren des Gerätes dauert ca. 1 Minute.

Drücken Sie die Power-Taste an der oberen Seite des Kartenlesers, um diesen einzuschalten. Das Hochfahren des Gerätes dauert ca. 1 Minute.

Sie können den Kartenleser mit dem mitgelieferten USB-Kabel aufladen oder ein anderes USB-Kabel mit einem Micro-B USB-Stecker verwenden.

  1. Stecken Sie das USB-Kabel in den Micro-USB-Anschluss an der oberen Seite des Kartenlesers und verbinden Sie die andere Seite des Kabels mit dem USB-Anschluss Ihres Computers oder einem USB-Steckdosen-Adapter. Der Kartenleser sollte nun aufladen.
  2. Sollte das Laden-Symbol nicht nach einigen Sekunden auf dem Bildschirm des Kartenlesers erscheinen, überprüfen Sie, ob das Kabel korrekt verbunden ist. Die Ladezeit des Kartenlesers beträgt ca. 1 Stunde. Sie können den Kartenleser auch während des Aufladens verwenden.

Die Ladefrequenz hängt stark von der Nutzung des Kartenlesers ab.
Die Standby-Zeit des Kartenlesers beträgt ca. 10 Tage.
Sie können den Batteriestatus im eingeschalteten Zustand oben rechts auf dem Bildschirm überprüfen. Die Ladezeit des Kartenlesers beträgt ca. 1 Stunde. Sie können den Kartenleser auch während des Aufladens verwenden. 

Um Energie zu sparen, schaltet sich der Kartenleser nach ca. 2 Minuten Inaktivität automatisch in den Standby-Modus. Sie können den Standby-Modus beenden, indem Sie eine beliebige Taste drücken, eine Zahlungskarte einstecken oder eine Karte durch den Magnetstreifenlesen ziehen.

Die Seriennummer Ihres Kartenlesers finden Sie in Ihrer Willkommens-E-Mail, auf der Verpackung Ihres Kartenlesers sowie auf der Rückseite des Gerätes selbst. Die Seriennummer ist 9-stellig und wie folgt angegeben: „S/N: ###-######“.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie den Reset-Knopf (direkt neben der Power-Taste an der oberen Seite), indem Sie das Ende einer Büroklammer einführen.
  2. Drücken Sie „3“, um die Option „Total Factory Reset“ zu wählen.
  3. Bestätigen Sie durch Drücken der grünen [Bestätigungstaste] Taste.

Sollte Ihr Kartenleser nicht funktionieren, folgen Sie bitte diesen Schritten und überprüfen Sie nach jedem Schritt, ob die Funktionsfähigkeit wiederhergestellt ist:

  • Prüfen Sie, ob der Kartenleser eingeschaltet ist und ob die Batterie ausreichend geladen ist. Falls nicht, laden Sie den Kartenleser auf.
  • Beenden Sie die Bluetooth-Verbindung in den Einstellungen Ihres Smartphones und verbinden Sie den Kartenleser erneut.
  • Loggen Sie sich aus der OptiPay-App aus und loggen Sie sich wieder ein.
  • Schalten Sie den Kartenleser aus und wieder ein.
  • Sollte der Kartenleser nach den obigen Schritten immer noch nicht funktionieren, setzen Sie ihn auf die Werkseinstellung zurück.
  • Besteht das Problem auch dann noch weiter, wenden Sie sich bitte an unseren Support unter support@concardis-optipay.com.

Bitte kontaktieren Sie unseren Support. Wir werden Ihnen zusätzliche Kartenleser und Logins für die App zur Verfügung stellen.

Welche Smartphones / Tablets sind kompatibel?

Grundsätzlich schon.
Durch Tests sind folgende Smartphones bestätigt:

iOS App mit iPhone (4+), iPod Touch (5), iPad (2+) mit iOS 7 oder höher.
Android App mit Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S4, Google Nexus 4, Google Nexus 5 mit Android 5 und höher, sowie das Motorola Moto E.

Positive Tests mit Geräten von Huawei konnten bisher leider keine bestätigt werden.

Es sollte auch mit anderen Geräten mit aktueller Android Version funktionieren, allerdings können wir das nicht 100 % sicherstellen und bestätigen.

Ja, Sie können den Kartenleser mit unterschiedlichen Smartphones mit den Betriebssystemen iOS 7.0 oder höher bzw. Android 5.0 oder höher nutzen, solange die Concardis Optipay-App installiert ist und Sie sich mit Ihren Benutzerdaten eingeloggt haben.

Allerdings ist es nicht möglich, den Kartenleser parallel mit verschiedenen Mobiltelefonen zu nutzen.

In jedem Fall sollten Sie mit Ihren Login-Daten vorsichtig umgehen und diese nicht mit anderen Personen teilen.

Dies hängt von Ihrem Smartphone-Modell ab. Bitte konsultieren Sie dazu die Bedienungsanleitung des Herstellers Ihres Mobiltelefons.

Bluetooth / W-LAN Verbindung

Um den Kartenleser mit Ihrem Smartphone zu verbinden, folgen Sie bitte diesen Schritten (diese können sich je nach Smartphone-Modell geringfügig unterscheiden):

  1. Starten Sie den Kartenleser, indem Sie die Power-Taste an der oberen Seite drücken und warten, bis das Concardis Logo auf dem Bildschirm angezeigt wird.
  2. Halten Sie die Taste mit dem Bluetooth-Logo gedrückt, bis das Bluetooth-Symbol in der oberen Ecke des Bildschirms anfängt zu blinken.
  3. Gehen Sie in die Einstellungen Ihres Smartphones und schalten Sie Bluetooth ein. Ein Gerät namens „Optipay ######“ sollte erscheinen (###### entspricht den letzten sechs Ziffern der Seriennummer (S/N) Ihres Kartenlesers).
  4. Tippen Sie auf den Gerätenamen, um die Kopplung des Kartenlesers zu starten.
  5. Bestätigen Sie den erscheinenden Kopplungshinweis mit „Koppeln“ bzw. „Bestätigen“.
  6. Drücken Sie die grüne [Bestätigungstaste] Taste des Kartenlesers, um die Kopplung zu bestätigen.
  7. Überprüfen Sie, dass im Bluetooth-Menü Ihres Smartphones der Status „verbunden“ neben dem Gerätenamen des Kartenlesers angezeigt wird.

Sollten Sie Probleme bei der Kopplung des Kartenlesers haben, versuchen Sie Folgendes:

  1. Führen Sie einen Neustart des Kartenlesers durch, indem Sie die Power-Taste oben am Gerät mehr als fünf Sekunden gedrückt halten. Nachdem der Kartenleser heruntergefahren ist, drücken Sie die Power-Taste erneut, um den Kartenleser zu starten.
  2. Führen Sie den Verbindungsprozess wie oben beschrieben erneut durch.

Ja, Sie können Transaktionen nur mit vorhandener Internetverbindung (über Ihr mobiles Datennetz oder WLAN) durchführen.

Diese wird dafür benötigt, die Zahlungsdaten verschlüsselt direkt zu unseren sicheren Servern zu übermitteln.

Transaktionen durchführen

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Verbinden Sie den Kartenleser mit Ihrem Smartphone.
  2. Loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten in die App ein.
  3. Geben Sie den Transaktionsbetrag ein.
  4. Optional können Sie eine Beschreibung für die Transaktion eingeben, die auf dem Zahlungsbeleg erscheint (z.B. „Obst und Gemüse“).
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihr Handy eine mobile Datenverbindung oder eine WLAN-Verbindung hat.
  6. Tippen Sie auf „Bezahlen“.
  7. Wenn die App den Kartenleser nicht automatisch aus dem Standby-Modus holt, können Sie dies durch Drücken einer beliebigen Taste des Kartenlesers tun. Sie können auch eine Zahlungskarte in den Chipkartenleser stecken oder durch den Magnetstreifenleser ziehen.
  8. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm des Kartenlesers und in der App.
  9. Die Zahlungskarte wird je nach Bildschirmanweisung entweder vor das Kartenleserdisplay gehalten (kontaktlose Zahlung), in den Chipleser (Unterseite des Gerätes) gesteckt oder durch den Magnetstreifenleser (Oberseite des Gerätes) gezogen.
  10. Der Käufer gibt je nach Bildschirmanweisung seine PIN über das Tastaturfeld des Kartenlesers ein oder unterschreibt den elektronischen Beleg auf dem Smartphone-Display.
  11. Nach durchgeführter Transaktion können Sie dem Käufer einen elektronischen Beleg an seine E-Mail-Adresse senden. Alternativ können Sie den Beleg auch papierhaft mit einem Quittungsblock ausstellen.

Falls die Karte einen Chip besitzt, stecken Sie sie mit dem Chip nach vorne in den Chipleser an der Unterseite des Kartenlesers.

Falls die Karte kontaktlose Zahlungen unterstützt, kann die Karte einfach vor das Kartenleserdisplay gehalten werden.

Sollte eine chipbasierte Karte aufgrund der Karteneinstellungen, eines defekten Chips oder der Abwesenheit eines Chips nicht funktionieren, ziehen Sie die Karte durch den Magnetstreifenleser.

Das Durchziehen des Magnetstreifens der Karte ist immer nur dann durchzuführen, wenn vorher eine Zahlung per Chip versucht worden ist.

Der Kartenleser erkennt, wenn der Chip einer Karte nicht funktioniert oder nicht vorhanden ist, und weist Sie in diesem Fall an, die Karte durchzuziehen. Um den Magnetstreifen der Karte auszulesen, drehen Sie die Karte so, dass die Angaben auf der Karte auf dem Kopf stehen und zu Ihnen zeigen, dann ziehen Sie die Karte durch den oberen Schlitz am Kartenleser von links nach rechts.

Die Verifikationsmethode ist alleine abhängig von der Karte des Käufers und kann nicht beeinflusst werden, da diese von der kartenherausgebenden Bank auf dem Chip der Karte hinterlegt wurde.

Wird eine Karte nicht akzeptiert, hat das in der Regel einen der folgenden Gründe:

  • Der Kartentyp wird nicht unterstützt (siehe Liste akzeptierter Karten).
  • Der Kunde hat sein Kartenlimit erreicht.
  • Die Karte ist abgelaufen.
  • Der Kunde hat kein Geld auf seiner Prepaidkarte.
  • Die Transaktion wurde als zu riskant eingestuft (z.B. weil die Karte aus einem unautorisierten Land stammt).

Sie können erneut versuchen, die Karte zu belasten. Funktioniert es weiterhin nicht, fragen Sie den Kunden nach einer anderen Karte.

Kann die Transaktion wegen einer unterbrochenen Internetverbindung nicht abgeschlossen werden, wird sie automatisch ungültig und die Karte des Kunden wird nicht belastet.

Sorgen Sie während einer Transaktion immer für eine stabile Internetverbindung (z.B. mobiles Internet oder WLAN).

Öffnen Sie die App erneut und führen Sie die Transaktion fort. Wurde diese komplett abgebrochen, beginnen Sie erneut bei der Betragseingabe.

Eine Transaktion wird immer ungültig, wenn sie aus irgendeinem Grund nicht abgeschlossen werden kann, sodass die Karte des Kunden nicht belastet wird.

Es kommt darauf an, zu welchem Zeitpunkt sich das Smartphone abschaltet.

Die Transaktion wird automatisch ungültig, wenn das Smartphone sich am Anfang des Prozesses abschaltet.

Wenn das Smartphone sich abschaltet, nachdem die Karte Ihres Kunden in unserem System belastet wurde, aber bevor Sie eine Bestätigung erhalten haben, wird die Transaktion in der Transaktions-Historie aufgeführt.

Um Fehler zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass das Gerät genug Energie hat, um eine Transaktion durchzuführen. Laden Sie das Gerät auf, wenn Sie es nicht benutzen.

Das Händlerportal finden Sie hier.

Sie können es nutzen, um Ihre vergangenen Transaktionen einzusehen und ins CSV-Format zu exportieren. Damit können Sie dann eigene Berichte und Auswertungen erstellen.

Außerdem können Sie Ihre Belegdaten und verschiedene andere Optionen im Händlerportal ändern.

Belege und Transaktionsschreiben

Sie können einen elektronischen Beleg per E-Mail versenden. Wählen Sie, nachdem die Transaktion abgeschlossen wurde, „Beleg per E-Mail senden“ in Ihrer App und geben Sie die E-Mail-Adresse Ihres Kunden ein. Alternativ kann der Kunde auch selbst seine E-Mail-Adresse eingeben. Die E-Mail-Adresse des Kunden wird dabei aus Datenschutzgründen nicht gespeichert.

Alternativ können Sie mithilfe eines Quittungsblocks einen papierhaften Beleg für Ihren Kunden erstellen. In diesem Fall müssen Sie die E-Mail-Adresse Ihres Kunden nicht eingeben.

Ein Storno einer Kundenzahlung ist aus der App heraus bis ca. 00:00 Uhr des Tages, an welchem die Transaktion erfolgt, möglich. Hierfür öffnen Sie in der App die Transaktionsübersicht und tippen Sie auf den Button „Zahlung zurückerstatten“. Geben Sie Ihr Concardis Optipay-Anmelde-Passwort ein und bestätigen Sie. Nun wird der Gesamtbetrag storniert. Auf dem Transaktionsbeleg erscheint der Vermerk „Rückerstattung“. 

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Führen Sie zuerst eine Rückerstattung der Transaktion mit dem fälschlicherweise eingegebenen Betrag durch (siehe oben).
  2. Leiten Sie danach eine neue Transaktion mit dem richtigen Betrag ein.

Die App stellt eine einfache Möglichkeit zur Einsichtnahme der vergangenen Transaktionen zur Verfügung. Wählen Sie das Symbol in der oberen linken Ecke der App aus, um das App-Menü zu öffnen. Hier sehen Sie die letzten drei Transaktionen.

Wenn Sie weitere Transaktionen einsehen möchten, wählen Sie „Transaktions-Historie”.

Scrollen Sie herunter, um weitere Transaktionen zu laden.

Die Transaktions-Historie ist ebenfalls im Händlerportal einsehbar.

Sie können Ihre Einnahmen im Händlerportal einsehen. Loggen Sie sich hier ein.Falls Sie nicht direkt auf der richtigen Seite landen, wählen Sie „Transaktionen”.

Beachten Sie, dass das Händlerportal die Einnahmen vor dem Abzug jeglicher Gebühren anzeigt.

Ja, Sie können ab Ende Q1 2015 eine .csv-Datei mit den durchgeführten Transaktionen für Ihre eigenen Unterlagen und Berichte herunterladen. Wählen Sie im Transaktionsfenster „Daten exportieren” in der oberen rechten Ecke und speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.

Beachten Sie, dass die heruntergeladene Datei Ihre Einnahmen vor dem Abzug jeglicher Gebühren anzeigt.

Sie können das Logo der elektronischen Quittung im Händlerportal ändern.

Wählen Sie "Einstellungen" im oberen Bereich des Händlerportals. Dort können Sie Ihr Logo als Bilddatei auswählen. Anschließend bestätigen Sie mit dem Button "Hochladen", so dass Ihr Logo ab sofort auf dem Beleg erscheint.

Datenschutz und Sicherheit

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein neues Passwort zu erhalten: entweder in der App oder im Dashboard.

Nach dem Starten der App können Sie „Passwort vergessen?” auswählen. Sie werden zu einer Seite weitergeleitet, die nach Ihrer E-Mail-Adresse fragt. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich für mPOS registriert haben.

Auf der Login-Seite des Händlerportals können Sie „Passwort vergessen?” anklicken und die E-Mail-Adresse eingeben, mit der Sie sich für mPOS registriert haben.

In beiden Fällen erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zu einer Internetseite, auf der Sie ein neues Passwort wählen können.

Bitte kontaktieren Sie unmittelbar unseren Support unter support@concardis-optipay.com, so dass wir den Kartenleser deaktivieren und Missbrauch verhindern können.

Führen Sie keine Transaktionen mehr mit dem Kartenleser durch. Kontaktieren Sie uns unverzüglich unter support@concardis-optipay.com. Wir werden dann die weitere Vorgehensweise mit Ihnen klären.

Alle sensiblen Kartendaten (Kartennummer, Name des Karteninhabers etc.) werden sicher auf unseren PCI-DSS-zertifizierten Servern gespeichert, wo sie vor dem Zugriff durch Unbefugte geschützt sind.

Niemals werden Kartendaten auf Ihrem Mobiltelefon, in Ihrer App oder dem Kartenleser gespeichert. Die Daten werden direkt im Kartenleser sicher verschlüsselt und an unsere Server weitergeleitet, so dass Ihr Mobiltelefon zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit unverschlüsselten Kartendaten kommt.

Nein, die Kartendaten werden nicht im Kartenleser gespeichert.

Die Daten werden vom Kartenleser direkt beim Auslesen sicher verschlüsselt an unsere Server weitergeleitet, so dass Ihr Mobiltelefon zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit unverschlüsselten Kartendaten kommt und unbefugte Dritte nicht auf die Daten zugreifen können, selbst wenn sie Ihren Kartenleser entwenden.

Nein, Ihr Mobiltelefon kommt zu keinem Zeitpunkt mit unverschlüsselten Kartendaten in Kontakt. Auch verschlüsselte Daten werden niemals auf Ihrem Mobiltelefon gespeichert.

Die Daten werden vom Kartenleser direkt beim Auslesen sicher verschlüsselt an unsere Server weitergeleitet, so dass Ihr Mobiltelefon zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit unverschlüsselten Kartendaten kommt und unbefugte Dritte nicht auf die Daten zugreifen können, selbst wenn sie Ihren Kartenleser entwenden.

Ja, die Bluetooth-Verbindung ist sicher. Alle Zahlungsdaten, die über die Bluetooth-Verbindung gesendet werden, sind verschlüsselt und können nur von unseren gesicherten Servern entschlüsselt werden.

Vertragskonditionen

Ihre Vertragskonditionen finden Sie in Ihrer Willkommens E-Mail, welche wir Ihnen auf die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse gesendet haben. Zudem auf der Vertragsbestätigung, die wir Ihnen schriftlich zusammen mit dem Kartenleser zusenden.

Ihr Vertrag hat keine feste Laufzeit. Sie können jederzeit mit der Frist von einem Monat zum Monatsende kündigen. 

Bitte senden Sie Ihre Kündigung unter Angabe Ihrer Geschäftspartner-Nummer schriftlich an:

Concardis GmbH
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn

Das Concardis Optipay Terminal mit NFC (kontaktlosem Bezahlen) kostet einmalig 99 EUR, es fallen nur noch Gebühren an, wenn tatsächlich Transaktionen durchgeführt werden. Diese betragen 2,60 % für Kreditkartentransaktionen (MasterCard und VISA) und 0,95% bei Debitkartentransaktionen (Maestro und V-PAY).

Kreditkarten-Akzeptanz & Abrechnungen

Derzeit unterstützt die Lösung Kreditkarten von MasterCard, Visa sowie Maestro und V PAY Debitkarten.

Ja, solange entweder das Maestro- oder das V PAY-Symbol auf der Karte aufgedruckt ist. Dies ist bei den allermeisten EC-Karten der Fall. 

Wir zahlen Ihnen Ihre Kartenumsätze abzüglich der vertraglichen Gebühren wöchentlich auf Ihr Konto aus.

Auf der Kreditkartenabrechnung/dem Kontoauszug Ihres Kunden wird Ihr Unternehmensname so angezeigt, wie Sie ihn im Online-Registrierungsprozess festgelegt haben.

Möchten Sie die Anzeige Ihres Unternehmensnamens auf der Kreditkartenabrechnung Ihrer Kunden gerne ändern, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail an support@concardis-optipay.com.

Spezieller Support